Rote Johannisbeeren – gesund und große Wirkung

Auch die Johannisbeeren sind gesund und momentan sind sie auch noch frisch auf dem Markt zubekommen. Warum sind Johannisbeeren gesund? Hier haben wir ein paar Fakten:

Johannisbeeren
Johannisbeeren sind gesund

Johannisbeeren enthalten ca. 177 bis 189 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm und haben damit rund dreimal so viel Vitamin C wie Zitronen. Vitamin C hat zahlreiche positive Effekte auf die Gesundheit, wie z.B. Steigerung der Abwehrkräfte. Johannisbeeren enthaltenen außerdem Phenolsäuren und Flavonoide, die das Risiko von Arteriosklerose (Arterienverkalkung), Bluthochdruck und Herzinfarkten reduzieren können.

Abnehmen mit Johannisbeeren

Johannisbeeren können sogar beim Abnehmen helfen, da sie pro 100 Gramm gerade mal 42 Kalorien haben. Zusätzlich enthalten Johannisbeeren viele Ballaststoffe, welche die Verdauung fördern. Ein Nahrungsmittel mit wenig Kalorien und auch noch gut für die Verdauung sind optimale Voraussetzungen zum Abnehmen.

Am Besten trinkt man jetzt, wo die Johannisbeere noch frisch zu haben ist, täglich ein Glas frischen Johannisbeersaft, den man sich selbst mit einem Smoothie-Maker oder Mixer zubereitet.

Superfood Avocadokern

Die Avocado ist schon lange für ihre gesunde Wirkung bekannt. Die Avocado enthält viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Der wichtigste Teil der Avocado wird aber von den meisten Leuten weggeworfen: Der Avocadokern.

Avocadokern

Darum ist der Avocadokern gesund

Der Kern der Avocado beinhaltet die meisten Nährstoffe. 70 Prozent der Aminosäuren befinden sich im Avodadokern. Die Inhaltsstoffe des Avocadokerns können bei der Regulierung des Cholesterinspiegels helfen, indem das schlechte Cholesterin verringert und das gute Cholesterin erhöht wird. Auf längere Sicht kann der Verzehr des Avodadokerns daher Herz-Gefäß-Krankheiten wie Arteriosklerose oder auch Herzinfarkten vorbeugen. Die in großer Menge enthaltenden Antioxidantien der Avocado schützen vor schädlichen freien Radikalen und somit unter anderem auch vor einer vorzeitigen Hautalterung. Nicht umsonst gilt die Avocado als die Frucht für eine schöne Haut. Zahlreiche Hautcremes enthalten Substanzen der Avocado.

Abnehmen mit dem Avocadokern

Der Avocado-Kern kann auch beim Abnehmen helfen, denn er entschlackt, wirkt verdauungsfördernd und sättigend. Außerdem soll der Avocadokern die Fettverbrennung ankurbeln.

Zubereitung des Avocadokerns

Den Kern der Avocado roh zu essen ist etwas schwierig, da er etwas hart ist. Ein Smoothie-Maker oder Mixer mit einem größeren Messer kann ihn jedoch problemlos zerkleinern. Alternativ kannst Du Dir auch ein Avocado-Kern-Pulver machen. Dazu schneidest Du den Avocadokern mit einem Messer in kleine Stücke und lässt ihn 2 Tage trocknen. Danach kannst Du die getrockneten Avocadokern-Stücke mit einer Kaffeemühle oder einer Reibe zu Pulver verarbeiten. Das Avocadokern-Pulver kannst Du in Deine Smoothies geben oder auch auf Müsli und Salat streuen.