Arginin kann bei Arteriosklerose helfen

Die Aminosäure L-Arginin kann bei regelmäßiger Einnahme die Enstehung einer Arteriosklerose vorbeugen und bei bestehender bei leichter bis mittelstarker Arteriosklerose sich postiv auf den Heilungsprozess auswirken.

Arteriosklerose – auch Arterienverkalkung genannt – ist eine Erkrankung der Schlagadern (Arterien), die zu Ablagerungen von Blutfetten, Thromben, Bindegewebe und Kalk in den Gefäßwänden führt. Die Arteriosklerose entwickelt sich langsam über Jahre und bereitet im Anfangsstadium meistens keine Probleme. Im fortgeschrittenen Stadium kann die Arteriosklerose jedoch zu ernsthaften Krankheiten wie Thrombose, Angina pectoris, Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Die Arterienverkalkung ist oft auch eine Ursache für erektile Dysfunktion, also Erektionsstörungen. In vielen tierexperimentellen Studien, aber auch in Studien mit Arginin am Menschen, ist mittlerweile hinlänglich gezeigt worden, dass die Gabe von Arginin die Endothelfunktion verbessern kann (med.uni-magdeburg.de) Laut Studien kann die Aminosäure L-Arginin die Synthese von Stickoxid (NO) steigern und so die Arterien erweitern. Arginin schützt die Innenwand der Blutgefäße, das sogenannte Endothel, und verhindert das Fortschreiten der Arteriosklerose. Arginin ist eine für die Erhaltung der Gefäßgesundheit essentielle Nahrungsaminosäure, die erfolgreich in der diätetischen Therapie der Arteriosklerose einsetzt werden kann. (de.wikipedia.org) Für die diätetische Behandlung wird eine Gabe von ca. drei Gramm L-Arginin über den Tag verteilt Tag empfohlen. Bei bestehender Arteriosklerose ist vor der Einnahme von Arginin der Arzt oder Apotheker zu befragen. Arginin ist auch in natürlichen Lebensmitteln enthalten, u.a. in Kürbiskernen, Walnüsse, Ernüsse, Hühnereier, Lachs.

So können Sie Arteriosklerose vorbeugen:

1. ausreichend Bewegung
2. Gesunde Ernährung, auf der Grundlage von Olivenöl, Fisch und Gemüse (mediterrane Kost). Tierische Fette reduzieren.
3. Rotwein, ein Glas Wein (200 ml) pro Tag kann sich positiv auswirken, zu viel Alkohol ist hingegen auf Dauer schädlich.
4. Rauchen aufgeben oder zumindest stark reduzieren
5. Übergewicht vermeiden

Monatslinsen oder Tageslinsen – was ist billiger?

Wer Kontaktlinsen trägt, möchte natürlich möglichst Geld sparen – aber zusätzlich möchte man einen guten Tragekomfort haben und die Kontaktlinsen sollen sich natürlich auch gut mit den Augen vertragen. Seit einiger Zeit bin ich nun von Tageslinsen auf Monatslinsen gewechselt. Kann man dabei Geld sparen? Hier die Rechnung:

Als Tageslinsen hatte ich bisher Ciba Vision Focus Dailies All Day Comfort im Einsatz. Mit der 90 Stück Packung kommt man dann also drei Monate aus. Zwei Mal 90 Stück der Tageslinsen kosten bei Amazon EUR 75,98 – im Monat würden die Tageslinsen also 25,32 Euro kosten. Vorteil von Tageslinsen: Die Reinigung entfällt.

Tipp: Die Kontaktlinsen kaufe ich grundsätzlich nur noch im Internet, z.B. bei Amazon. Hier kann man gegenüber dem Optiker einiges an Geld sparen.

Nun bin ich testweise von Tageslinsen auf Monatslinsen gewechselt. Entschieden habe ich mich für Cooper Vision Biomedics 55 Evolution Monatslinsen weich, 6 Stück / BC 8.6 mm / DIA 14.2. Die Monatslinsen kosten pro 6 Stück EUR 14,17 – für beide Augen dann zwei Mal 6 kosten 28,34 Euro.
Monatslinsen
Cooper Vision Biomedics 55 Evolution Monatslinsen

Kontaktlinsenpflegemittel – Für die Kontaktlinsen-Pflege und Reinigung nehme ich von Rossman die All-in-One Lösung für weiche Kontaktlinsen. Diese Kombilösung dient zur täglichen Reinigung, Desinfektion, Proteinentfernung und Aufbewahrung von weichen Kontaktlinsen. Best View All-In-One Weich 360 ml kostet 3,99 Euro. Mit dem Kontaktlinsen Pflegemittel komme ich mindestens einen Monat aus und ich verwende es sehr großzügig. Ich machen den Aufbewahrungsbehälter ca. dreiviertel voll und bevor ich die Kontaktlinsen ins Auge setze, spüle ich sie auch noch etwas mit der Kombilösung ab.

Sind Monatslinsen billiger als Tageslinsen? Hier der Vergleich:

Kosten Tageslinsen pro Monat: (75,98/3) = 25,32 Euro
Kosten Monatslinsen pro Monat: (28,34/6) + 3,99 = 8,71 Euro

Ergebnis: Wenn ich statt Tageslinsen Monatslinsen verwende, spare ich pro Monat 16,61 Euro – das sind im Jahr 199,32 Euro. Monatslinsen sind also billiger als Tageslinsen.

Medion Akoya X5316 E PC mit Core i5-4440

Die IDG-Medienmarke PC-WELT und der Computerhersteller Medion haben gemeinsam den Desktop-PC „Medion Akoya X5316 E (PC-WELT-Edition)“ auf die Beine gestellt. Der Komplett-Rechner überzeugt mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis aus hochwertigen Komponenten, umfangreichem Software-Paket und 24-monatiger Hersteller-Garantie zum Preis von lediglich 899,95 Euro.

Interessierte Käufer können sich ab sofort im Medion-Online-Shop für das Gerät vormerken lassen. Den Link zum Shop, detaillierte Informationen zur Ausstattung sowie Bilder des PCs finden Leser online auf www.pcwelt.de/mpc1

Käufer des „Medion Akoya X5316 E (PC-WELT-Edition)“ erhalten für unter 900 Euro einen komplett ausgestatteten Desktop-PC, der auch gehobenen Ansprüchen gerecht wird. Selbst rechenintensive Multimedia-Anwendungen oder hochauflösende Top-Spiele sind für diesen Rechner kaum ein Problem. Dafür sorgt unter anderem ein Vierkern-Prozessor aus Intels aktueller „Haswell“-Generation: Der Core i5-4440 stellt im Bedarfsfall einen Rechentakt von maximal 3,3 Gigahertz zur Verfügung. Dem integrierten Intel-Grafikchip steht mit der Nvidia Geforce GTX 760 außerdem eine hochwertige Grafikkarte zur Seite, die mit 1,5 Gigabyte (GB) GDDR5-Videospeicher selbst Top-Games wie „Call of Duty: Ghosts“ mit maximalen Grafikdetails und flüssigen Bildraten in Full-HD-Auflösung darstellt. Mit insgesamt 8 GB DDR3-RAM bietet natürlich auch der Arbeitsspeicher reichlich Rechenleistung für anspruchsvolle Anwendungen.

Zur üppigen Hardware-Ausstattung des „Medion Akoya X5316 E (PC-WELT-Edition)“ gehört auch eine 128 GB große SSD-Festplatte, die für rasante Zugriffszeiten und Schreibraten sorgt. Darüber hinaus hat der Rechner eine HDD-Festplatte mit insgesamt zwei Terabyte Speicherkapazität an Bord. Über ein Hot-Swap-Modul an der Vorderseite des Gehäuses lassen sich bei Bedarf schnell und einfach HDDs ein- und ausbauen. Ein DVD-Brenner, ein 4-in-1-Speicherkartenleser, zwei USB-3.0-Ports sowie ein Audio-Anschluss finden sich ebenfalls an der Gehäuse-Front. Die Rückseite bietet darüber hinaus weitere USB-2.0-Buchsen, 6-Kanal-Audio-Ports, Videoschnittstellen wie HDMI und DVI und einen Gigabit-LAN-Anschluss. Wer lieber kabellos im Internet surft, kann dies dank des verbauten WLAN-Moduls mit bis zu 300 MBit pro Sekunde (n-Standard) tun. Maus und Tastatur liegen jedem Rechner bei.

Als Betriebssystem hat der von PC-WELT und Medion zusammengestellte Desktop-PC Windows 8.1 an Bord. Darüber hinaus sind zahlreiche weitere nützliche Programme bereits vorinstalliert, um sofort loslegen zu können. Dazu gehört unter anderem Cyberlinks „PowerDVD“ zum Abspielen verschiedenster Film-Formate sowie das Brenn-Programm „Power2Go“. Geschützt wird der „Medion Akoya X5316 E (PC-WELT-Edition)“ durch eine 90-Tage-Testversion von Kasperskys „Internet Security 2014“, die nach Ablauf der Testphase als vergünstigte Vollversion bezogen werden kann. Zusätzlich stellt PC-WELT allen Käufern zahlreiche Tools zur Kontrolle oder Wiederherstellung des PCs oder zur Datenrettung als Gratis-Downloads zur Verfügung. Die Vollversion der Backup-Software „PC-WELT Backup Easy“ im Wert von 14,90 Euro ist ebenfalls inklusive.

Maca das natürliche Potenzmittel aus den Anden

Die Potenz natürlich steigern mit der Maca-Pflanze (Lepidium meyenii) aus Peru. Erektile Dysfunktion, auch bekannt als Potenzstörung, Erektionsstörung, Impotenz nehmen in unserer Zeit immer weiter zu. Jeder dritte Mann ab 35 Jahren hat gelegentlich oder auch häufiger mit Erektionsstörungen zu kämpfen. Es läuft im Bett nicht mehr so gut wie früher und Libido und Erektion nehmen ab. Die Pflanze Maca aus den Anden in Peru soll sich laut Studien positiv auf die Potenz auswirken.

Maca ist eine Knolle ähnlich wie Ginseng und wird auf mehreren tausend Metern in Peru angebaut. Die Maca Pflanze nahmen früher bereits die Inkas als Stärkungsmittel ein. Auch heute noch wird Maca in Peru als natürliches Potenzmittel eingenommen. Laut Studien soll Maca bei Männern eine positive Eigenschaft auf den Hormonhaushalt haben. Besonders geschätzt wird bei diesem Naturprodukt die positive Wirkung der Maca Wurzel auf Libido, Erektion, Spermamenge und auf die Potenz. Die Maca Wurzel hat ernährende, vitalisierende und fruchtbarkeitsfördernde Eigenschaften und enthält zahlreiche Vitamine und Mineralien.

Die Wirkung von Maca

Probanden, denen Maca über einen Zeitraum von mehreren Wochen verabreicht wurden, wiesen signifikante Erhöhungen des Ejakulationsvolumens, der Spermiengesamtzahl und Spermienmotiliät auf. Gleichzeitig hatten die Männer eine gesteigerte Libido. Ab einer Dosis von 3 g Maca Pulver/Tag soll sich eine Steigerung der Potenz und eine Verbesserung der Erektion einstellen. Für Männer die unter einer Erektionsstörung und verminderter Libido leiden, wäre die Einnahme von Maca also einen Versuch wert. Wer sich bei der Einnahme von Maca an die Verzehrempfehlung hält, wird bei diesem Naturprodukt kaum mit Nebenwirkungen zu rechnen haben. Maca kann in der Apotheke rezeptfrei als Pulver oder Kapseln erworben werden.