Omega 3 Fettsäuren Wirkung auf die Gesundheit

Omega-3-Fettsäuren sind gesund, aber welche Wirkung auf die Gesundheit hat Omega 3 genau?

Omega-3-Fettsäuren Lachs
Fisch wie Lachs enthält viel Omega-3-Fettsäure

Folgende Wirkungen werden den Omega-3-Fettsäuren zugeschrieben:

  • Lindert Entzündungen im Körper
  • Gut für die Herz-Kreislauf-Gesundheit
  • Omega-3-Fettsäuren zur Thrombose-Prävention
  • Omega-3-Fettsäuren sind gut für die Augen
  • Fördert die Durchblutung
  • Positiver Einfluss auf Blutdruck und Blutfettwerte
  • Omega 3 Fette stärken die Potenz und die Erektion
  • Vorbeugung gegen Herzinfarkt
  • Omega-3-Fettsäuren helfen beim Abnehmen
  • Gut für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit

Viel Fisch essen wegen Omega 3

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt ein- bis zweimal pro Woche Fisch zu essen sowie die Aufnahme von DHA und EPA in Höhe von 250 Milligramm pro Tag, da sich Fisch, Fischöl oder Omega-3-Fettsäuren im Frühstadium von Herz-Kreislauf-Beschwerden günstig auswirken können.

Den Omega 3 Fettsäure Bedarf decken

Omega-3-Fettsäuren beinhalten EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure). Am meisten Omega 3 findet man in fettreichen Kaltwasserfischen wie Lachs, Hering, Makrele, Sardinen, Thunfisch und in Krill, einer Krebsart aus der Antarktis. Da man es wahrscheinlich nicht schafft, jeden Tag Fisch zu essen, kann man auch Omega 3 Fischöl-Kapseln nehmen. Wer überhaupt keinen Fisch mag, z.B. Veganer, kann seinen Omega 3 Bedarf auch mit Chia Samen decken. Schon 15 Gramm Chia Samen decken den täglichen Bedarf an Omega 3 Fettsäuren.

Omega 3 pflanzlich oder tierisch besser?

Omega 3 vegan vs. Omega 3 aus Fischöl: Wer sich rein vegetarisch ernährt, kann seinen Bedarf an DHA und EPA nicht komplett über die Nahrung abdecken. Zwar gibt es die pflanzliche Omega-3-Fettsäure alpha-Linolensäure, das Problem ist aber, dass der Körper diese nicht komplett in DHA und EPA umwandelt. Effektiver ist es deshalb, tierische Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA) zu nehmen, z.B. Fischöl Kapseln oder eben viel Fisch zu essen.

Die Vorteile von Omega 3 Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die von großer Bedeutung für die Gesundheit des Herzens und des Gehirns sind. Sie können in verschiedenen Lebensmitteln wie Fisch, Chia-Samen, Leinsamen und Nüssen gefunden werden. Der Körper kann Omega-3-Fettsäuren nicht selbst herstellen, deshalb ist es wichtig, sie über die Ernährung aufzunehmen.

Einer der wichtigsten Vorteile von Omega-3-Fettsäuren ist, dass sie das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren können. Sie können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und die Durchblutung zu verbessern. Sie können auch dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren und das Risiko von Arteriosklerose (Verengung der Arterien) zu verringern.

Omega-3-Fettsäuren sind auch wichtig für die Gesundheit des Gehirns. Sie können dazu beitragen, die geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern, das Gedächtnis zu stärken und das Risiko von Depressionen und Angstzuständen zu reduzieren.

Für Schwangere und Stillende ist es wichtig ausreichend Omega-3-Fettsäuren zu sich zu nehmen, da sie für die Entwicklung des Gehirns und des Auges des Fötus und des Neugeborenen von entscheidender Bedeutung sind.

Ein weiterer Vorteil von Omega-3-Fettsäuren ist, dass sie entzündungshemmend wirken können. Entzündungen sind ein natürlicher Teil des Körpers, aber chronische Entzündungen können das Risiko von bestimmten Krankheiten wie Rheuma, Asthma und sogar bestimmten Krebsarten erhöhen. Omega-3-Fettsäuren können helfen, diese Entzündungen zu reduzieren und das Risiko dieser Krankheiten zu verringern.

Es ist wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu haben und sicherzustellen, dass man ausreichende Mengen an Omega-3-Fettsäuren erhält, um die besten gesundheitlichen Vorteile zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert