Zum Frühstück keine Banane essen

Bananen gelten als sehr gesund, aber jetzt gibt es einen Grund, warum man sie angeblich nicht mehr zum Frühstück essen soll. Das kann doch wohl nicht wahr sein oder?

Banane

Bananen sind ein gesundes Obst mit vielen Vitaminen und Mineralien. Jetzt meint Dr. Daryl Gioffre, der Entwickler der AlkaMind Diät, man solle Bananen nicht pur zum Frühstück essen, weil der Körper die Nährstoffe so gar nicht verwerten könne. Im Blog Byrdie behauptet er, dass der Körper die Nährstoffe der Banane ohne eine Zugabe von Fett gar nicht aufnehmen könne. Als Folge würde es zu einer Übersäuerung des Körpers kommen. Nach dem Verzehr der Banane würde der Blutzuckerspiegel ansteigen und auch der Säurepegel schieße in die Höhe.

Die Banane würde zwar zum Frühstück einen schnellen Energieschub geben, danach würde dieser aber schnell wieder abfallen und es würden Hungerattacken folgen. Vorbei ist es also mit dem Essen einer Banane zum Frühstück? Nicht ganz! Wenn Du zur Banane etwas pflanzliches Fett isst, z.B. Chia Samen, Joghurt oder Nüsse, dann können die Inhaltsstoffe der Banane verwertet werden und auch die Übersäuerung bleibt aus.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.